Quip

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.01 (70 Votes)

Texteditor für Teams  Die inzwischen auch deutschsprachige Universalapp "Quip" ist eine Live-Textverarbeitung. sie ermöglicht es mehreren Personen gemeinsam an einem Dokument zu arbeiten und dabei per Chat zu kommunizieren.

Quip macht dabei mit seiner Funktionalität "Google Docs" Konkurrenz und funktioniert ähnlich. Nach einer Anmeldung (Name, Email, Passwort), ohne diese geht es nicht, lassen sich Ordner und neue Dokumente anlegen. Zu jedem Ordner bzw. zu jedem Dokument lassen sich weitere Personen einladen, die anschließend sofort das entsprechende Dokument auf ihrem Gerät angezeigt bekommen. Dort können sie es öffnen und auch bearbeiten.

Arbeiten mehrere Personen gleichzeitig an einem Dokument, werden in einer Seitenleiste in einer History-Liste alle Veränderung festgehalten und protokolliert, so dass man immer mitverfolgen kann, wer gerade welche Änderung durchgeführt hat. Die Teile des Textes, die gerade von einem Benutzer bearbeitet werden, werden als gesperrt angezeigt.

Die Formatierungsmöglichkeiten sind recht übersichtlich. Neben Formatierungen für Überschriften, Aufzählungen und interaktive Listen können Textstellen lediglich noch fett oder kursiv gedruckt werden. Außerdem lassen sich Tabellen, Bilder und Links einfügen, die nach einer kurzen Wartezeit auch gleich bei den anderen Nutzern angezeigt werden.

Um Informationen austauschen zu können, besitzt die App noch eine Chatfunktion.

Ist ein Dokument fertig, hat man in der App selbst, zumindest im Moment noch, ein kleines Problem, denn es gibt keine Exportfunktion! Zumindest habe ich sie nicht gefunden. Möchte man das Dokument drucken oder als PDF-Datei herunterladen, so muss man sich auf der Homepage von Quip einloggen. Dort stehen diese beiden Funktionen zur Verfügung. Als Alternative für iPad oder iPhone-Nutzer gibt es allerdings einen kleinen Trick, um das Dokument doch noch drucken zu können. In der App selbst kann man den Link zu diesem Dokument in die Zwischenablage kopieren. Fügt man diesen Link nun im Browser ein, wird das Dokument angezeigt und kann nun über den Browser ausgedruckt werden. Etwas umständlich zwar, funktioniert aber. Nachdem die App im Moment allerdings noch in einem recht frühen Entwicklungsstadium ist, denke ich, werden solche fehlende Funktionen sicherlich nach und nach integriert werden.

Dokumente lassen sich übrigens nicht nur in der App bearbeiten sondern auch per beliebigem Browser auf PC oder Mac. Dort steht die gleiche Funktionalität zur Verfügung.

Einen weiteren Kritikpunkt muss ich jetzt aber doch noch anbringen: Datenschutz! Wie so oft steht der Server von Quip in den USA und unterliegt somit den amerikanischen Datenschutzregeln. Was das für Konsequenzen für euer Verhalten hat, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Update:

Mit dem Updat auf die Version 1.6 hat die App u. a. folgende neue Funktionen erhalten:

Fazit: Die kostenlose und werbefreie Universalapp "Quip" stellt eine prima Möglichkeit dar, gilt es einfache Texte in Teamarbeit zu erstellen. Die Funktionalität ist zwar noch etwas eingeschränkt, die App an sich funktioniert aber schon tadellos und kann sicherlich empfohlen werden! Das übliche Datenschutzproblem sollte man dabei aber nicht ganz aus den Augen verlieren.

Kosten:

Links:

Mehr Informationen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok