Anzeige:

Blogsy

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.75 (22 Votes)

Artikel für CMS/Blogs erstellen/verwalten Mit der hervorragenden iPad-App "Blogsy" kann man auf recht einfache Art und Weise Artikel für Blogs oder Content-Management-Systeme (CMS) erstellen bzw. verwalten.

Nachdem heute nahezu jede iPad-Klasse einen eigenen Blog oder eine eigene Homepage betreibt, habe ich mich in den letzten Tagen mal nach einer App umgesehen, mit der man schnell und komfortabel einen Artikel für das eigene CMS erstellen kann und die im besten Fall auch noch schülertauglich ist.

Mit der App "Blogsy" wurde ich dann fündig. Mit Blogsy erhält man Zugriff auf die Artikel des eigenen CMS, kann bereits angelegte öffnen und bearbeiten, kann neue anlegen oder auch nur Entwürfe auf dem iPad abspeichern und diese erst nach der notwendigen Lehrerkontrolle hochladen und freischalten.

Blogsy ist dabei für folgende Plattformen ausgelegt:

  • WordPress - WordPress.com sowie selbst-gehostete WordPress-Accounts
  • Blogger
  • TypePad
  • MovableType
  • Drupal
  • Joomla
  • IBM Connections
  • Tumblr
  • Squarespace (Version 5 only)
  • MetaWeblog

Ausprobiert habe ich die App übrigends mit Joomla 2.5, indem ich diesen Artikel hier auf dem iPad verfasst habe. ;-)

Nach dem ersten Start der App muss man zuerst unter Einstellungen, das ist das Zahnrad in der rechten unteren Ecke, alle notwendigen Einstellung für das eigene CMS tätigen. Für Joomla braucht man dabei die Homepageadresse, den Benutzernamen und das dazugehörende Passwort. Unterstützt wird man dabei von einem Tutorial, das beim ersten Start eingeblendet wird, das man allerdings auch später immer wieder aufrufen kann.

Das Anlegen eines neuen Artikels ist kinderleicht, muss man zunächst einmal doch nichts anderes machen, als die Überschrift und den gewünschten Text einzugeben. Am oberen Rand der App findet man dabei eine Leiste mit den auch im Joomla-Backend vorhandenen Formatierungswerkzeugen (Fett, Kursiv, Unterstrichen, Durchgestrichen, Linksbündig, Rechtsbündig, Aufzählungen, Zitate), die sich iOS-typisch einfach bedienen lassen. Man drückt mit dem Finger so lange auf ein Wort, bis sich ein Kontextmenü mit den Auswahlmöglichkeiten öffnet, tätigt die gewünschte Auswahl und ändert per Fingerdruck die Formatierung. Das alles funktioniert sehr intuitiv und einfach und man glaubt sehr schnell, noch nie etwas anderes gemacht zu haben. Über dasselbe Kontextmenü lassen sich auch Links per Copy and Paste einfügen. Als Hilfe steht in der App selbst ein Browser zur Verfügung (oberster Button in der Dienste-Leiste am rechten Bildschirmrand), der, wenn er eingeblendet wird, die rechte Hälfte des Bildschirms einnimmt, sodass man sowohl den Browser sehen als auch seinen Text weiter eingeben kann. Super! Hier ist es dann auch möglich, den gewünschten Link zu kopieren und auf der Linken Seite im Text einzufügen.

Noch besser wird es, möchte man Bilder einfügen. Dazu stehen in Blogsy zahlreiche Dienste zur Verfügung (Flickr, Picasa, YouTube, Vimeo, Instagram, Facebook), auf die man in der App selbst direkt zugreifen kann und von denen man direkt Bilder in den eigenen Artikel einfügen kann. Neben den Diensten hat man natürlich auch die Möglichkeit, auf die auf dem Gerät selbst abgespeicherten Bilder zuzugreifen. Klickt man z. B. auf das typische appleeigene Fotosymbol, öffnet sich eine Leiste, in der alle Fotos der Foto-App angezeigt werden. Mit dem Finger zieht man nun einfach das gewünschte Bild in den Artikel an die gewünschte Stelle und passt es noch die Größe an. Super! Eine Suchfunktion fehlt leider.

Besonders beeindruckend funktioniert das alles mit Youtube. Man klickt auf den Youtube-Button, sucht das gewünschte Video und zieht es mit dem Finger an die gewünschte Stelle im Artikel. Fertig! Alles weitere übernimmt die App. Super!

Mit einem Klick auf die Diskette links oberhalb des Bearbeitungsfensters wird der Artikel nun auf dem iPad gespeichert. Zum Veröffentlichen nutzt man das Zahnrad/Bleistift-Symbol direkt daneben. Hier wählt man die Plattform aus, auf welcher der Artikel veröffentlicht werden soll, gibt die Kategorie und alle übrigen Daten ein und klickt auf Veröffentlichen. Fertig! Bei den Einstellungen ist dabei alles möglich, was auch direkt im Backend des CMS möglich ist. So lässt sich z. B. der Artikel als Entwurf (= gesperrt) hochladen und später im Browser am großen Monitor nachbearbeiten.

Für mich persönlich ist Blogsy eine super gelungene, recht einfach zu bedienende, wirklich liebevoll und einfallsreich gestaltete App, die mir inzwischen immer wieder auf Reisen das Mitschleppen eines Laptops erspart. Mit dieser App macht es gleich doppelt so viel Spaß, die täglichen Artikel für diese Internetseite zu erstellen. Jedem, der einen Blog oder eine eigene Homepage mit einem der genannten Systeme betreibt, kann ich diese App nur wärmstens empfehlen! Sie ist wirklich super, auch wenn ich mich jetzt, glaube ich, doch wiederhole!

Wer sich näher mit der App beschäftigen möchte, dem empfehle ich das Tutorial der Internetplattform www.karrierebibel.de unterhalb des Artikels. Außerdem finden sich auf der Herstellerhomepage einige, allerdings englischsprachige, ToDo-Videos.

P. S. Die Einblendung "Mit Blogsy veröffentlicht" am Ende des Artikels lässt sich natürlich in den Einstellungen dauerhaft abschalten! ;-)

Kosten:

  • euro-gelb-2Universalapp

Links:

Mehr Informationen:

  • Video:

euro-kurz-gruen = kostenlos;  euro-kurz-1 = 0 bis 1 €;  euro-kurz-2 = 1 bis 5 €;  euro-kurz-3 = 5 bis 10 €;  euro-kurz-4 = 10 bis 20 €;  euro-gelb-5 = mehr als 20 €

Alle Angaben sind nur Momentaufnahmen, da sich die Preise im Appstore häufig ändern!

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok