Anzeige:

Ask3

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.34 (22 Votes)

Videounterricht mit Teamworkfunktionen Mit der iPad-App "Ask2" können Lehrer oder auch Schüler schnell und einfach kurze Lehrvideos erstellen und diese direkt mit ihren Schülern teilen. Die Schüler haben dabei die Gelegenheit, per Texteingabe Fragen zum Video zu stellen, das Video selbst mit Zeichen- und Markierungswerkzeugen zu bearbeiten oder gar ihre eigenen Audio-Kommentare über das Video aufzunehmen.

Dabei muss nicht unbedingt der Lehrer die Fragen beantworten, sondern die Schüler können sich auch selbst untereinander helfen.

Nach der kostenlosen Anmeldung als Lehrer in der App selbst, dafür benötigt der Lehrer nur eine gültige Emailadresse, Schüler benötigen selbst die nicht, kann man auch schon mit der Erstellung eines Lehrvideos beginnen. Über die Schaltfläche Create kommt man in den Gestaltungsbereich der App. Startet man die Aufnahme über die Aufnahmetaste, wird alles was man aufschreibt, aufzeichnet und parallel dazu spricht aufgezeichnet. Dazu stehen die üblichen Werkzeuge zur Verfügung.

Nach Beendigung der Aufnahme erscheint das Video automatisch im 2. Teil der App, dem Bulletin Board. Hier findet der eigentliche Unterricht statt. Die Schüler melden sich mit einem Benutzernamen und einem frei gewählten Passwort in die App an und müssen nun nur noch einen fünfstelligen Zahlencode, den sie vom Lehrer erhalten, eingeben und sind schon im richtigen virtuellen Klassenzimmer. Im Bulletin Board wird ihnen auch gleich das Lehrvideo des Lehrers angezeigt und sie können es abspielen. Falls Fragen auftreten, können sie das Video anhalten und eine Textnachricht eingeben, die kurz darauf auf allen in der virtuellen Klasse angemeldeten iPads auf einer Art Timeline angezeigt wird. Reicht das nicht, können sie auch ein Standbild beschriften oder etwas darauf zeichnen, was kurz darauf ebenso angezeigt wird. Jeder, der sich nun berufen fühlt, die Frage zu beantworten, kann das nun direkt tun. Alles ist für Alle sichtbar. Selbst eigene Audio- bzw. Video-Kommentare können die Schüler erstellen.

Die Einsatzmöglichkeiten der App sind vielfältig. Neben den beeindruckenden Teamworkmöglichkeiten der App kann sie auch als Basis einer digitalen Hausaufgabenhilfe genutzt werden, da die Schüler ja nur im virtuellen, nicht aber im realen Klassenzimmer anwesend sein müssen. Und bevor man lange herummacht und versucht z. B. eine Matheaufgabe in einer Email zu erklären, schreibt man sie schnell auf und erklärt so ganz nebenbei auch noch, was man da so eigentlich gerade macht, und der Schüler kann sich nun die Erklärung so oft ansehen, bis er die Aufgabe verstanden hat ... oder auch nicht! :-)

Eine weitere Möglichkeit ist das Entwerfen von Projekten oder Referaten im Team. Jeder kann seine Ideen einbringen, die Ideen der anderen kommentieren, Dinge skizzieren oder Skizzen ergänzen. Gerade in den Mittelschulen in Bayern könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass bei den so innig geliebten Projektprüfungen eine solche App durchaus hilfreich sein könnte, und das nicht nur für die Schüler sondern auch für die beurteilende Lehrkraft, da er hier genau nachvollziehen kann, wer welchen Vorschlag eingebracht hat oder eben nicht.

Insgesamt gefällt mir die App ausgezeichnet, da sie sehr einfach zu bedienen, pädagogisch sehr flexibel einsetzbar und obendrein auch noch kostenlos ist.

Kosten:

  • euro-gruen iPad

Links:

Weitere Informationen:

  • Video:

euro-kurz-gruen = kostenlos;  euro-kurz-1 = 0 bis 1 €;  euro-kurz-2 = 1 bis 5 €;  euro-kurz-3 = 5 bis 10 €;  euro-kurz-4 = 10 bis 20 €;  euro-gelb-5 = mehr als 20 €

Alle Angaben sind nur Momentaufnahmen, da sich die Preise im Appstore häufig ändern!

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok