Kiwix

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.50 (2 Votes)

Offline-Reader Die Universalapp "Kiwix" ermöglicht es, das Online-Lexika wie Wikipedia oder das Gutenberg-Projekt auch offline nutzen zu können.

Ihr habt immer noch gar keine oder keine zuverlässige Internet- bzw. WLAN-Verbindung in eurer Schule und wollt eure Schülerinnen und Schüler Informationen im Internet recherchieren lassen? Dann hilft die hier vorgestellte App Kiwix zumindest etwas weiter. Mit der App Kiwix lassen sich von der Non-Profit-Organisation (Verein) Kiwix-Projekt bereitgestellte Datenpakete herunterladen, mit deren Hilfe sich ganze Datenbanken (Wikipedia, Wiktionary, TED-Konferenzen, Project Gutenberg, PhETSimulationen, Stack Exchange und viele mehr) auf iOS-Geräten offline nutzen lassen. Das erfordert natürlich etwas Datenspeicher auf den Geräten. So werden z.B. für ein Komplettpaket von Wikipedia, es gibt auch kleinere Teilpakete, 41 GB benötigt. Alle zur Verfügung stehenden Downloads für die verschiedenen Inhalte in all ihren Sprachvarianten findet ihr hier oder in der App, über die ihr sie auch herunterladen könnt, sofern das über die zur Verfügung stehende Internetverbindung klappt. Dazu müsst ihr zunächst über die Weltkugel in der rechten oberen Ecke der App die gewünschte Sprache einstellen und schon steht euch das umfangreiche Downloadangebot zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Kiwix-Project auch gleich noch einen passenden Webserver an. Er ermöglicht es, heruntergeladene ZIM-Dateien über das HTTP-Protokoll innerhalb eines lokalen Netzwerks auszuliefern – sei es in deiner Schule oder bei dir zuhause. Starte einfach Kiwix-Server auf einem Computer, und die Inhalte sind für jedermann über einen Web-Browser zugänglich.

Das Kiwix-Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Online-Inhalte für all jene Menschen zugänglich zu machen, die keinen Online-Zugang haben, ganz unabhängig von den Gründen. Das Projekt wurde vor mehr als zehn Jahren von Emmanuel Engelhart und Renaud Gaudin ins Leben gerufen. Heute bietet es ein umfassendes Software-Paket, um ganze Websites wie Wikipedia, Project Gutenberg oder Stack Exchange in Content Packages zu konvertieren. Diese Content Packages können dann auf praktisch jedem Gerät gespeichert und ohne Internet-Zugang genutzt werden.
Kiwix ist eine Non-Profit-Organisation (Verein) mit Sitz in der Schweiz. Ihre Software ist Open Source und kostenlos verfügbar. Die Arbeit der Organisation wird teilweise von Freiwilligen geleistet, teilweise durch Spenden von Einzelpersonen und Stiftungen finanziert.

Fazit: Die Universalapp "Kiwix" ist eine tolle Hilfe für all diejenigen, welche immer noch keine vernünftige Internetanbindung zur Verfügung haben oder auch einfach nur ihr Downloadvolumen schonen möchten und dennoch auf Internetinhalte wie Wikipedia, das Projekt Gutenberg oder die interaktiven PhETSimulationen zugreifen möchten. Einmal geladen oder verteilt, stehen alle Informationen dann auch offline zur Verfügung. Eine appsolut empfehlenswerte App!

Kosten:

Links:

Mehr Informationen:

Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=7hv0DPlA8yY

Empfehle diese App:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok