Anzeige:

SafeMonk

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.94 (44 Votes)

Verschlüsselungsapp für die Dropbox  Die Universalapp "SafeMonk" verschlüsselt Dateien deiner Dropbox noch vor der Übertragung, ohne dabei die Möglichkeiten der Dropbox einzuschränken oder die Bedienung zu erschweren.

SafeMonk ist ein kostenloses Verschlüsselungstool, das zu übertragende Dateien noch auf dem heimischen PC/Mac verschlüsselt, sodass die Daten nicht nur in der Dropbox geschützt und für andere unlesbar gespeichert sind, sondern auch schon auf dem Weg dorthin nicht ausgelesen werden können. Die Verschlüsselungsschlüssel liegen dabei ausschließlich auf dem eigenen Rechner und nicht auf einem Server des Herstellers. Und dabei bleibt die Bedienung absolut unkompliziert.

Zunächst benötigt man einen Account bei SafeMonk (Name, Vorname, Emailadresse, Passwort), der über die Herstellerhomepage schnell angelegt ist. Anschließend muss SafeMonk auf dem eigenen Rechner installiert werden. Dadurch wird in der eigenen Dropbox ein SafeMonk-Ordner angelegt. Kopiert man nun eine Datei in diesen SafeMonk-Dropbox-Ordner, wird diese Datei automatisch verschlüsselt und auf die Dropbox übertragen. Die jetzt verschlüsselte Datei bleibt zwar, auch Online, sichtbar und kann als "normale Datei" behandelt werden, kann ab sofort aber nur noch auf einem Gerät (PC, Mac, iOS, Android) gelesen werden, auf dem SafeMonk installiert ist und auf dem man mit dem eigenen Account angemeldet ist. In einem Browser lässt sich diese Datei also nicht mehr öffnen. Das schöne an SafeMonk ist jedoch, dass die Komfortfunktionen der Dropbox, wie z. B. das Tauschen von Dateien/Ordnern mit Freunden oder Kollegen oder die Wiederherstellung von gelöschten Dateien, nach wie vor erhalten bleiben. Noch nicht einmal die gewohnten Arbeitsschritte ändern sich. Möchte man eine Datei mit jemandem tauschen, gibt man diese Datei (Ordner) wie gewohnt in der Dropbox frei, indem man die Emailadresse des Bekannten eingibt. Dieser erhält nun eine Mail und kann ab sofort über seine Dropbox auf die geteilte Datei zugreifen. Entschlüsseln kann er sie allerdings nicht! Dazu muss auch er einen SafeMonk-Account besitzen und SafeMonk installiert haben. Ist das der Fall, kann er die Datei wie gewohnt öffnen und auch bearbeiten.

Außerhalb des SafeMonk-Ordners bleibt die Dropbox eine herkömmliche Dropbox ohne Einschränkungen, allerdings auch ohne Schutz!

Nun zur SafeMonk-App. Diese gibt es sowohl für das iPad als auch das iPhone und sie ist, gelinde gesagt, noch nicht mit sehr vielen Funktionen ausgestattet. Schaut man aber auf die Versionsnummer, bei meiner Testversion lautete diese 0.5.0, ist das wohl dem noch sehr frühen Entwicklungsstand geschuldet. Die App zeigt alle sich im SafeMonk-Dropbox-Ordner befindenden Dateien an. Viele Dateiformate können auch direkt geöffnet und angezeigt werden. Doch die Hauptfunktion ist selbstverständlich das Entschlüsseln der sich hier befindenden Dateien und deren Weitergabe an Drucker, andere Apps oder der Tausch per AirDrop. Neue Ordner konnte ich z. B. nicht anlegen, das geht allerdings über die Dropboxapp, und auch das Übergeben neuer Dateien, wie z. B. aus GoodReader oder Pages, an die SafeMonk-App war mir nicht möglich. Auf gut Deutsch gesagt, die App ist momentan nur eine Einbahnstraße: Dateien können entschlüsselt und auf dem iPad verarbeitet werden, die andere Richtung ist nicht (noch nicht?) möglich. Natürlich lassen sich diese neuen Dateien auch direkt per Dropboxapp hochladen, nur hat man dann halt leider, zumindest bei der Übertragung, wieder keine Verschlüsselung!

Eine weitere Funktion besitzt die SafeMonk-App allerdings noch, zeigt sie doch alle getauschten Ordner und Dateien an, sodass man auch Zugriff auf von Kollegen zur Verfügung gestellte Dateien hat.

Hinter SafeMonk steht übrigens mit SafeNet Inc. eine der größten Sicherheitsfirmen im Bankensektor weltweit. Das spricht für SafeMonk, da die Firma SafNet Inc. sicher nicht ihren guten Ruf nur wegen einer nicht funktionierenden Sicherheitsapp aufs Spiel setzen wird.

Fazit: Die kostenlose Universalapp verschlüsselt Inhalte einer Dropbox sehr zuverlässig schon vor der Übertragung, ohne dabei die Komfortfunktionen der Dropbox einzuschränken. Mit der App sollten die meisten Bedenken unserer Datenschutzbeauftragen ausgeräumt sein. Allerding sollte der Hersteller in den kommenden Versionen den Funktionsumfang noch erweitern.

Kosten:

  • euro-gruen SafeMonk, Universalappapp

Links:

Mehr Informationen:

  • Gestestete Version: 0.5.0
  • Größe: 4,2 MB
  • Videovorstellungen von SafeMonk:

euro-kurz-gruen = kostenlos;  euro-kurz-1 = 0 bis 1 €;  euro-kurz-2 = 1 bis 5 €;  euro-kurz-3 = 5 bis 10 €;  euro-kurz-4 = 10 bis 20 €;  euro-gelb-5 = mehr als 20 €

Alle Angaben sind nur Momentaufnahmen, da sich die Preise im Appstore häufig ändern!

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok