Boxcryptor - Update

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.97 (43 Votes)

Verschlüsselungstool für Onlinespeicher  Die Universalapp "Boxcryptor" ist ein prima Verschlüsselungstool für Daten in den unterschiedlichsten Onlinespeichern und auf dem Weg dahin.

Dabei ist die App nur ein kleiner Teil der Boxcryptor-Welt, denn das Verschlüsselungstool steht praktisch für alle Betriebssysteme in einer Variante zur Verfügung. Diese nutzen allesamt bereits bestehende Oninedatenspeicher (Dropbox, GDrive, Microsoft SkyDrive, Box.net, SugarSync, Egnyte, Strato HiDrive, Telekom Cloud, Cubby, GMX MediaCenter, Web.de Smartdrive, Livedrive, Yandex Disk und weitere per WebDAV) und nutzen auch deren Komfortfunktionen, die in keinster Weise eingeschränkt werden. Verschlüsselte Dateien bzw. Ordner können dabei allerdings nur auf einem mit Boxcryptor ausgestatteten PC oder Mac oder über die Boxcryptor-App angezeigt werden. In der onlinespeichereigenen App sind verschlüsselte Dateien bzw. Ordner zwar zu sehen (auch die Dateinamen können auf Wunsch verschlüsselt werden), können aber nicht angezeigt werden.

Zum Thema Sicherheit: Egal auf welcher Plattform, Boxcryptor verschlüsselt zu übertragende Daten bereits auf dem eigenen Gerät, und zwar vor der Übertragung zur Onlineplattform! Da noch nicht einmal der Hersteller, eine deutsche Firma aus Augsburg, den Schlüssel zur Entschlüsselung besitzt, dieser Schlüssel auch niemals übertragen wird und die Daten mit Hilfe der als sicher geltenden AES-256 und RSA-4096 Standards verschlüsselt werden, sollte die Sicherheit gewährleistet sein.

Die Bedienung des Tool ist dabei recht einfach. Nach einer Anmeldung auf dem Boxcryptor-Server und der Installation der Software auf dem PC oder Mac, erscheint im Explorer bzw. Finder ein eigener Boxcryptor-Ordner, in dem alle genutzten Onlinedatenspeicher angezeigt werden. Hier können nun verschlüsselte Ordner angelegt, Ordner oder beliebige Dateien verschlüsselt werden. Eine ausführliche Anleitung findet ihr weiter unten im Abschnitt "Mehr Infos". Nur einen Tipp muss ich hier ergänzen: Den Befehl zur Verschlüsselung findet man auf dem Mac, indem man den zu verschlüsselnden Ordner bzw. die Datei mit der linken Maustaste anklickt und hier über den Eintrag Dienste fährt.

Auf dem iPad ist der Weg allerdings ein etwas anderer. Möchte man hier eine Datei verschlüsseln, muss man sie über den "Öffnen mit ..."-Befehl in die Boxcryptor-App importieren. Direkt nach dem Import und noch vor der Übertragung öffnet sich in der Boxcryptor-App ein Dialog, in dem der Speicherort angegeben und die Verschlüsselung eingestellt werden kann.

Für die private Nutzung ist der ganze Vorgang übrigens kostenlos. Allerdings ist man hier auf einen einzigen Onlinespeicher fixiert und kann maximal mit zwei unterschiedlichen Geräten arbeiten. Für 32 € pro Jahr lassen sich diese Einschränkungen allerdings aufheben. Noch besser ist jedoch die Unlimited-Variante von Boxcryptor für 72 € pro Jahr. Hier können beliebig viele Onlinespeicher eingebunden, unendlich viele Geräte integriert und beliebig viele Benutzer und Benutzergruppen angelegt werden. Auf diese Art und Weise kann z. B. ein ganzes Lehrerkollegium sicher und für relativ wenig Geld eingebunden werden.

Update (April 2015):

Mit der neuen Version 2.4.401 hat der Hersteller einige sehr nützliche Funktionen hinzugefügt. Neben einer Überarbeitung der Benutzeroberfläche unterstützt Boxcryptor jetzt auch die iCloud und man kann zusätzlich auch offline auf die eigenen Daten zugreifen. Außerdem wurde eine Unterstützung für Passwortmanager wie z. B. 1Password und LastPass integriert. So wird der notwendige und nach deutschem Recht geforderte Datenschutz noch einfacher umzusetzen!

Fazit: Wer seine Daten sicher über diverse Onlinespeicherdienste synchronisieren, sichern oder tauschen möchte, kommt an einem Verschlüsselungstool wie Boxcryptor nicht herum. Mit diesem Tool erhält man Sicherheit aus deutschen Landen, ohne dabei auf den Komfort ausländischer Onlinespeicherdienste zu verzichten. Besonders empfehlenswert ist dabei die Möglichkeit, für relativ wenig Geld ganze Lehrerkollegien einzubinden.

Kosten:

Links:

Mehr Informationen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok