Anzeige:

AK ChemieBaukasten

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.69 (8 Votes)

Chemiebaukasten In der iPadapp "AK ChemieBaukasten" des Arbeitskreises Kappenberg üben Schülerinnen und Schüler, wie sich aus verschiedenen Elementen Verbindungen erstellen lassen.

Der AK "Arbeitskreis Kappenberg - Computer im Chemieunterricht" ist ein lockerer Zusammenschluss von Chemielehrerinnen und Chemielehrern, die den Computer als Unterrichtsmedium einsetzen. Alle Mitglieder arbeiten unentgeltlich. Der AK unterstützt Kolleginnen und Kollegen, die Ähnliches versuchen.

In der neuesten App des Arbeitskreises können die Schülerinnen und Schüler anhand von sehr schön gestalteten Animationen die physikalischen und chemischen Grundlagen studieren oder auch chemische Substanzen als 3D-Modelle ansehen.

Der Schwerpunkt der App liegt allerdings auf dem Chemiebaukasten. Dabei können die Schülerinnen und Schüler den Bau verschiedener Verbindungen üben. Die Lösung der Aufgabe erfolgt in mehreren Schritten. Nach jedem Schritt wird die Eingabe geprüft. Falls sie richtig ist, geht es im nächsten Schritt weiter. Bei einem Fehlversuch kann entweder eine andere Lösung probiert werden oder die Lösung der Aufgabe angezeigt werden.

Schritte in einer Runde

Schritt 1: Auswahl der Substanz
Wählen Sie eine Aufgabe aus der Liste aus. Außerdem kann der Spielmodus gewählt werden:

Baumeister müssen die Verbindung bauen und Formel und Namen der Verbindung kennen.
Chemiker müssen zusätzlich Eigenschaften des Stoffs kennen.

Schritt 2: Wahl der Atome
Welche Atome werden für den Stoff benötigt? Die richtigen Elemente müssen mit der Maus (oder dem Finger) vom Periodensystem in den grauen Materialbereich gezogen werden.

Schritt 3: Bauweise der Verbindung
Die Art der Verbindung muss in der Liste unterhalb des Hilfetextes ausgewählt werden.

Schritt 4: Baukasten
die benötigten Atome müssen vom Materialbereich in den Baukasten gezogen werden. Je nach Bindungstyp werden die Elektronen unterschiedlich bewegt:

Elektronenpaar-Bindung: Durch Klicken (Drücken) auf ein Elektron wird es markiert und fängt an zu blinken. Durch Auswahl eines weiteren zulässigen Elektrons wird die Verbindung hergestellt.
Ionen-Bindung: Elektronen von Metallen können zu den Elektronen von Nichtmetallen gezogen werden.
Metalle: Elektronen können in den grünen Bereich des Elektronengases gezogen werden.

Schritt 5: Bindung überprüfen
In diesem Schritt ist aktiv nichts zu tun. Die Bindungen und die Struktur der Verbindung werden überprüft. Ist das Ergebnis richtig, kann mit Schritt 6 fortgefahren werden, ansonsten geht es zurück zu Schritt 4.

Schritt 6: Formel
In das weiße Feld muss die Formel der Verbindung eingegeben werden

Schritt 7: Name
In das zweite weiße Feld muss der Name des Stoffs eingegeben werden.

Schritt 8: Eigenschaften
Im Chemiker-Modus müssen die korrekten die richtigen Antworten zur Anziehung und den Eigenschaften des Stoffs ausgewählt werden. Baumeister müssen in diesem Schritt nichts mehr tun, die Lösungen werden bereits angezeigt.

Schritt 9: Urkunde
Zusammenfassung der Leistung mit Punktzahl und Note

Fazit: Die iPadapp AK ChemieBaukasten" ist eine ganz hervorragende App für den Einsatz im Chemieunterricht, auch wenn die Bedienung der App an der einen oder anderen Stelle noch nicht ganz flüssig verläuft. Die Grafiken sind gut gemacht und helfen den Schülern beim Verständnis der Thematik. Der Chemiebaukasten selbst ist sehr gut durchdacht und eine tolle Übung für die Schülerinnen und Schüler.

Kosten:

  • euro-gruen AK ChemieBaukasten; iPadapp

Links:

Mehr Informationen:

  • Getestete Version: 1.0
  • Größe: 48,2 MB
  • Herausgeber: Dr. Franz Kappenberg
  • ...

euro-kurz-gruen = kostenlos;  euro-kurz-1 = 0 bis 1 €;  euro-kurz-2 = 1 bis 5 €;  euro-kurz-3 = 5 bis 10 €;  euro-kurz-4 = 10 bis 20 €;  euro-gelb-5 = mehr als 20 €

Alle Angaben sind nur Momentaufnahmen, da sich die Preise im Appstore häufig ändern!

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok