Anzeige:

Diercke Weltatlas digital

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (16 Votes)

Atlas  Mit der Universalapp "Diercke Weltatlas digital" findet nun auch der klassische Schulatlas seinen Weg auf das iPad und stellt prompt die gedruckte Ausgabe in den Schatten!

Vor wenigen Tagen haben die Bildungshaus Schulbuchverlage den wohl bekanntesten Schulatlas als Universalapp veröffentlicht, den uns allen bekannten Diercke Weltatlas. Und ich muss sagen, die App gefällt mir auf Anhieb sehr gut und katapultiert sich direkt in meine persönliche Schulapp-Top-Ten.

Die App selbst umfasst dabei im Großen und Ganzen die gleichen qualitativ hochwertigen Karten wie die gedruckte Ausgabe. Anders jedoch als bei den meisten Mitbewerbern liegen die Apps hier nicht als simples PDF vor, sondern sind interaktiv in frei wähl- und einblendbaren Ebenen aufgebaut. Das erlaubt es der Lehrkraft alle störenden Elemente einer Karte auszublenden und die Aufmerksamkeit der Schüler genau auf die gewünschten Inhalte zu lenken. So lassen sich auch ganz leicht die Lerninhalte individualisieren und auf unterschiedliche Leistungsstufen anpassen. Mit den "zerlegbaren" Karten kann sich jeder Benutzer der Software seine Atlaskarte so zusammenstellen, wie er sie gerade braucht und sich schrittweise an komplexere Darstellungen herantasten.

Sehr gelungen finde ich in diesem Zusammenhang auch die zur jeweiligen Einstellung passende Legende. Diese "dynamischen Legenden" zeigen immer nur genau die Elemente einer Karte an, welche zu den gerade aktivierten Ebenen passen. Ausgeblendete Elemente werden in der Legende auch nicht erklärt.

Sehr gefallen haben mir auch die interaktiven Spiele, die sich passend zur aufgerufenen physischen Karten spielen lassen. Beim bisher integrierten Drag-and-Drop-Spiel müssen dabei Begriffe auf passende Symbole auf einer Karte gezogen werden. Mit einem der nächsten Updates soll noch ein weiteres Spiel namens Geodart integriert werden, bei dem es gilt, quasi wie bei einer Zielscheibe möglichst nahe bei einem gesuchten Ort auf die Karte zu tippen.

Viele Karten aus dem Diercke Weltatlas arbeiten mit Zeitvergleichen (z.B. Rhone-Gletscher: Rückgang des Gletschers von 1874 bis 2014). Dabei können in der Software zwei Karten, die im Atlas nebeneinander stehen, direkt ineinander überblendet werden. Die Schüler können so leichter Vergleiche zwischen den Zeitschritten anstellen.

Und - last but not least - ist der gesamte Diercke Weltatlas das erste Mal komplett durchsuchbar. Jeder Begriff, der auf den Karten auftaucht, wurde in Kategorien (z.B. Ort, Landschaft, Fluss etc.) eingeteilt und kann in einer mehrstufigen Suchausgabe (direkte Treffer - beginnt mit - enthält etc.) gesucht und gefunden werden. Bei Klick auf das Suchergebnis öffnet sich dann direkt die Karte und es wird an die Stelle mit dem Suchbegriff, der gehighlighted ist, gezoomt.

Alle Karten können übrigens auch mit all ihren Einstellungen per Airplay über einen Beamer an die Wand geworfen werden, sodass man die App auch sehr gut als Kartenersatz nutzen kann, als sehr flexiblen Kartenersatz wohlgemerkt!

Nach dem Download der App und ihrer Aktivierung liegen in der App selbst zunächst nur einige wenige Karten vor. Alle weiteren benötigten Karten müssen bei der ersten Nutzung zunächst heruntergeladen werden. Da hier für einen Klassensatz schon einige Daten zusammenkommen, sollte man schon ein ordentliches WLAN zur Verfügung haben.

Leider sind auch noch nicht alle Karten für die Nutzung in der App aufbereitet und stehen deshalb noch nicht zur Verfügung. Dies berücksichtigt der Hersteller jedoch und bietet eine sogenannte Frühbucher-Aktion an. Bis alle Karten endgültig implementiert sind erhält jeder Nutzer beim Kauf einer Lizenz über die Herstellerhomepage statt einer Nutzungsdauer von einem Jahr eine Nutzungsdauer von zwei Jahren. Später kann die Lizenz dann auch per In-App-Kauf erworben werden. Die Lizenz selbst erlaubt für 3,99 € eine plattformübergreifende (Windows, Mac, iPad, Android-Tablet) Nutzung auf bis zu drei Geräten für anfangs zwei, später ein Jahr. Für den Herbst ist auch die Möglichkeit für Schulen angedacht, eine bestimmte Anzahl an Lizenzen ordern zu können und diese dann über die herstellereigene sogenannte "Zentrale Accountverwaltung" direkt einzelnen Accounts zuweisen zu können.

Die App selbst ist kostenlos über den App-Store erhältlich. Ohne eine Lizenz allerdings können dann lediglich vier freigeschaltete Karten genutzt werden. Für Testzwecke sollte das aber durchaus reichen.

Fazit: Die Universalapp "Diercke Weltatlas digital" ist aus dem Stand heraus zu einem unverzichtbaren Werkzeug eines jeden Erdkundelehrers geworden. Wer sich die App einmal näher angesehen hat, wird sehr schnell nicht mehr auf deren Flexibilität und Qualität verzichten wollen. Sie macht das Kartenschleppen unnötig, erweitert die Möglichkeiten der Kartenarbeit und öffnet neue Wege der Differenzierung und Individualisierung. Lediglich das noch fehlende Kartenmaterial sollte der Hersteller möglichst schnell ergänzen. Insgesamt gehört die App auf jeden Fall zu meinen persönlichen Top Ten aus dem Bereich Schulapps und ist voll und ganz empfehlenswert!

Kosten:

  • euro gruen Diercke Weltatlas digital; Universalapp (Lizenzerwerb über die Herstellerhomepage für 3,99 € erforderlich!)

Links:

Mehr Informationen:

  • Getestete Version: 1.0
  • Größe: 91,3 MB
  • Entwickler: Bildungshaus Schulbuchverlage Westermann Schroedel Diesterweg Schöningh Winklers GmbH
  • ...

Empfehle diese App:

euro-kurz-gruen = kostenlos;  euro-kurz-1 = 0 bis 1 €;  euro-kurz-2 = 1 bis 5 €;  euro-kurz-3 = 5 bis 10 €;  euro-kurz-4 = 10 bis 20 €;  euro-gelb-5 = mehr als 20 €

Alle Angaben sind nur Momentaufnahmen, da sich die Preise im Appstore häufig ändern!

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok