Think 3D

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.25 (22 Votes)

Geom. Körper bauen/zerlegen  Mit der Universalapp "Think 3D" lassen sich aus den unterschiedlichsten geometrischen Grundkörpern per Fingerklick räumliche Figuren zusammenstellen bzw. auch wieder zerlegen.

Nachdem man sich einen Grundkörper (Würfel, Dreiecks-Prisma, Fünfecks-Prisma, verschiedene Tetraeder, ...) ausgesucht hat, beginnt man damit, sich eine Figur aufzubauen. Immer an der Stelle, auf die man mit dem Finger tippt, erscheint ein neuer Grundkörper (oder verschwindet einer). Mit einem Fingerwisch dreht man die Figur in eine beliebige Position, so dass man sie von allen Seiten betrachten kann. Auch das Hinein- und Herauszoomen ist mit der üblichen Spreizgeste möglich.

Eine besonders sinnvolle Funktion stellt die Möglichkeit dar, Figuren abzuspeichern bzw. per Email zu versenden. Auf diese Art und Weise lassen sich vom Lehrer vorgegebene Figuren leicht an die Schüler verteilen, welche die Datei wieder in Think 3D öffnen können, um z. B. vorgegebene Arbeitsaufträge (z. B. Aus wie vielen ...?) zu bearbeiten. Zusätzlich lassen sich Körper als Bild abspeichern oder per AirPrint ausdrucken.

Fazit:

Think 3D ist eine für den Geometrieunterricht in der 5. oder 6. Klasse wirklich gut brauchbare App. Für ihren speziellen Einsatzbereich hilft sie zweifellos dabei, das räumliche Vorstellungsvermögen der Schüler zu fördern. Durch die Möglichkeit, fertige oder teilweise fertige Figuren abzuspeichern und auf andere Geräte zu verteilen, ist die App sehr praktisch in der Anwendung. Auch wenn die App wirklich günstig ist, gibt es vom Hersteller eine Free-Version zum Testen. Wer nur Figuren aus Würfeln bauen möchte, ist auch mit der kostenlosen Universalapp "TapTapBlocke" des gleichen Herstellers gut beraten.

Kosten:

Links:

Mehr Informationen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok