Anzeige:

7 Tipps, wie man unter iOS 7 die Akkulaufzeit verlängern kann - Update

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (17 Votes)

Das neue iOS 7 glänz durch eine neue Farbgebung, ein neues schickes Design und mit zahlreichen neuen Effekten. Nach einigen Tagen des Testens und Ausprobierens habe ich allerdings den Eindruck gewonnen, dass nach dem Update auf iOS 7 die Laufzeit meiner Geräte abgenommen hat. Durch Ausprobieren und einige Internetrechergen konnte ich einige Empfehlungen zusammenstellen, deren Anwendung die Laufzeiten wieder auf das gewohnte Maß anheben sollte.

Folgende 7 Tipps sollte man beachten, um unter iOS 7 eine möglichst lange Laufzeit des Akkus zu gewährleisten:

1. Keinen dynamischen Hintergrund verwenden

Der Effekt der sich ständig verändernden Hintergrundbilder ist einer der neuen Vorzeigeeffekte von iOS 7. Doch leider beansprucht dieser ansehnliche Effekt auch ständig Rechenleistung - und das nicht zu knapp. Wer also eine längere Laufzeit für sein Gerät wünscht, solle statt eines dynamischen Hintergrunds einen statischen vorziehen.

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt Hintergründe & Helligkeit auswählen
  • Jetzt noch auf Hintergrund wählen klicken und eines der Einzelbilder oder ein eigenes Foto auswählen

2. Bewegung reduzieren

Doch auch wenn man ein eigenes Foto als Hintergrundbild gewählt hat, stellt man fest, dass sich dieses bei jeder Bewegung des Geräts leicht bewegt. Dieser Effekt heißt unter iOS 7 Parallaxeffekt und ist in Hinblick auf den Batterieverbrauch ähnlich anspruchsvoll wie ein dynamischer Hintergrund. Dementsprechend sollte auch er einer längeren Laufzeit zuliebe abgeschaltet werden.

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt Allgemein auswählen
  • Im Kapitel Bedienungshilfen lässt sich nun der Effekt Bewegung reduzieren einschalten (Schieberegler nach rechts schieben)

3. Bildschirmhelligkeit reduzieren

Der klassischer Tipp überhaupt gilt nach wie vor. Dank iOS 7 lässt sich dieser Tipp aber jetzt wesentlich schneller und flexibler nutzen. So passt man spontan die Helligkeit eines iPads an die eigenen Bedürfnisse an:

  • Mit einem kurzen Wisch von unten nach oben über die untere Bildschirmkante das neue Kontrollcenter-Menü öffnen
  • Den mit den Sonnen markierten Schieberegler nach links schieben, um die Bildschirmhelligkeit zu reduzieren. Je dunkler der Bildschirm eingestellt ist, desto länger hält der Akku!

4. Hintergrundaktualisierung von Apps deaktivieren

Mit iOS 7 hat Apple die Multitasking-Fähigkeiten seines Betriebssystems deutlich erweitert. Entsprechend angepasst Apps sind nun berechtigt, auch im Hintergrund aktiv weiter Daten zu laden um sich so ständig auf einem aktuellen Stand zu halten. Nur verbrauchen diese Hintergrundaktivitäten leider auch sehr viel Strom. Wer also auf diese Funktion verzichten kann, sollte diese Funktion entweder ganz ausschalten, oder wenigstens die Anzahl der berechtigten Apps auf ein Mindestmaß beschränken. Beides findet man an folgender Stelle:

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt Allgemein auswählen
  • Unter Hintergrundaktualisierung lässt sich nun der Effekt mit dem obersten Schieber komplett ausschalten (Schieberegler nach links schieben)
  • Direkt unter diesem Schieber findet man eine Liste mit allen Apps, die diesen Effekt nutzen dürfen. Hier kann man einzelnen Apps per Schieberegler diese Berechtigung entziehen.

5. "Häufige Orte"-Funktionalität abschalten

Unbemerkt vom Nutzer protokolliert iOS 7 auf allen aktuellen Apple-Geräten alle Orte mit, an denen sich das Gerät gerade aufhält. Diese Information nutzt iOS 7 z. B. dazu, ortsbezogene Informationen und/oder Erinnerungen einzublenden. Wer auf diese Funktion verzichten kann, sollte sie der Laufzeit zuliebe ausschalten.

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt Datenschutz auswählen
  • Ortungsdienste anklicken
  • Ganz nach unten scrollen und den Reiter Systemdienste auswählen
  • Beim Eintrag Häufige Orte den Schieberegler nach links schieben

 6. Ortungsdienste möglichst ausschalten

Noch besser im Sinne der Laufzeit wäre es natürlich, komplett auf alle Ortungsdienste zu verzichten. Doch das würde die Möglichkeiten von iPad und Co. dann doch viel zu stark einschränken. Dennoch sollte man wenigstens die Liste der Apps, die auf die Ortungsdienste wie GPS-Sensor und WLAN-Netzwerke zurückgreifen dürfen, durchforsten und die Berechtigung bei nur wirklich benötigten Apps aktiv lassen.

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt Datenschutz auswählen
  • Hinter dem Eintrag Ortungsdienste verbirgt sich eine Liste mit allen Apps, die auf eben diese zugreifen können. Schiebt man den Regler hinter einer App nach links, wird dieser App die Berechtigung entzogen und der Akku hält gleich wieder ein Quäntchen länger.

7. Auf automatische Downloads verzichten

Zwar ist es wirklich schön, wenn Apps und Einkäufe wie von alleine auf allen Geräten landen, die unter einer Apple-ID angemeldet sind, doch leider benötigt diese "Synchronisation" auch einiges an Strom. Gleiches gilt übrigens auch für das automatische Laden von Apps. Anstatt in einen Ruhemodus zu verfallen, fragt das iOS-Gerät in regelmäßigen Abständen nach Neuigkeiten und aktiviert dabei WLAN bzw. das Funknetzwerk. Wer auch noch das letzte Bisschen an Akkulaufzeit benötigt, sollte also auch auf diese Bequemlichkeit verzichten.

  • Einstellungen öffnen
  • Den Abschnitt iTunes & App Store auswählen
  • Im Kapitel Automatische Downloads alle (oder zumindest möglichst viele) Schieberegler nach links schieben

8. Weitere Möglichkeiten zum Energie sparen

Zusätzlich zu den obigen sieben Tipps kommen noch einige kleinere hinzu:

  • Nach dem Update auf iOS 7 ist Bluetooth standartmäßig aktiviert. Über das Kontrollcenter lässt es sich schnell abschalten, wenn es nicht gebraucht wird.
  • Die neue Airdrop-Funktion (wird nur von aktuellen Apple-Geräten unterstützt) nur einschalten, wenn sie benötigt wird. Auch sie lässt sich bequem über das Kontrollcenter ausschalten.
  • Nicht benötigte Apps beenden. Das macht man, indem man doppelt auf den Home-Button klickt und die nicht benötigten Apps nach oben "aus dem Bildschirm" schiebt.
  • Die Push-Funktion für Emails auf manuell stellen (Einstellungen - Mail, Kontakte, Kalender - Datenabgleich). Nur wer schnellst möglich über neue Emails informiert werden möchte, sollte die Push-Funktion aktiviert lassen.

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok