Anzeige:

Grundlagen

Unter Grundlagen findest du alle Themen, die für den Beginn der Nutzung des iPads, seines täglichen Einsatz und die die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern nützlich sind.

Robert Praxmarer: Augmented- und Virtual Reality als neues Medium der Wissensvermittlung

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 1.57 (7 Votes)

In seiner Keynote zum Thema Augmented und Virtual Reality in der Bildung geht Robert Praxmarer von historischen und philosophischen Betrachtungen in der Kunst und Kultur aus und spannt einen Bogen bis hin zum State-of-the-Art der Technologie und Beispielen im Bildungssektor. Anhand des praktischen Beispiels "ÖkoGotschi" zeigt er Potentiale, Möglichkeiten aber auch Probleme auf und diskutiert über zukünftige Entwicklungen im Bereich "Out of Body Experience" und "Total Immersion"

Der Vortrag wurde am 25.11.2016 an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=iMysW_1aHj8&list=PLinFcKNzxSBD6vbPx9K2ukVWWceFx5Yzu&index=9

Mag. Josef Buchner: Augmented Reality in der Schule

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 1.25 (6 Votes)

In diesem Workshop konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie selbst eine Augmented Reality (AR) Lernumgebung für ihren Unterricht gestalten können. Als good practice Beispiele wurden die AR-Lernrallye aus dem Geschichtsunterricht einer 3. Klasse AHS Unterstufe sowie AR-Elemente, die im Rahmen des Tags der offenen Tür am Gymnasium Polgarstraße erstellt wurden, vorgestellt.

Mag. Josef Buchner ist Lehrer für Geschichte, Psychologie/Philosophie und IKT am Gymnasium Polgarstraße, Hochschullehrkraft und Vortragender an der PH Niederösterreich und am Onlinecampus der Virtuellen PH.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=iif2KbwEz6g&index=8&list=PLinFcKNzxSBD6vbPx9K2ukVWWceFx5Yzu

Das digitale Klassenzimmer – gut oder schlecht? - FUTUREMAG - ARTE

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 2.64 (7 Votes)

Tablet-PCs, interaktive Whiteboards und Experimente in 3D –neue Technologien haben nicht nur unseren Alltag, sondern auch die Schulen erobert. Spezielle Software soll den Unterricht besser machen, den Lehrerberuf neu definieren und sogar die Klassenräume neu gestalten. Doch die Meinungen über digitale Technik im Klassenzimmer gehen auseinander: Die einen hoffen, dass Lernen damit attraktiver wird und besser auf individuelle Bedürfnisse und gesellschaftliche Anforderungen abgestimmt werden kann, die anderen sehen die traditionelle Schule in Gefahr. Wie beeinflusst die Digitalisierung die Qualität des Unterrichts? Werden Lehrer bald durch Computer ersetzt? Machen die neuen Technologien das Lernen besser oder schlechter?


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=lpygP-h0MfA

Niedersächsische Bildungscloud – Pressekonferenz der Kultusministerin in der MMBBS

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.00 (1 Vote)

Die digitale Transformation ist längst im Leben und damit auch im Klassenzimmer angekommen. Schülerinnen und Schüler kommunizieren mit Smartphones und Tablets via Messenger-Dienste und in den sozialen Netzwerken miteinander – bisher allerdings vornehmlich in ihrer Freizeit. Das soll sich nach dem Willen der niedersächsischen Kultusministerin jetzt ändern. In Kooperation mit der Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V. gab Frauke Heiligenstadt bei der Auftaktpressekonferenz zur „Niedersächsischen Bildungscloud“ in der MMBbS an der Expo Plaza am Mittwoch den Startschuss für das digitale Klassenzimmer. Rund 25 allgemein- und berufsbildende Schulen beteiligen sich ab Februar 2017 für drei Jahre an dem Pilotprojekt, arbeiten mit der Cloud, definieren Standards und entwickeln Unterrichtsinhalte, die dann auf den schülereigenen Smartphones und Tablets abrufbar sind.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=OIyMtQdz5SY

Marlis Schedler: Digitale Tools für die Arbeit mit Flüchtlingen in der Schule

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (2 Votes)

Marlis Schedler hat zahlreiche analoge und digitale Lern- und Übungsmaterialien für Flüchtlinge mit unterschiedlichsten Voraussetzungen erstellt und mehrfach erprobt. Sie wird das Konzept und die Materialien präsentieren und stellt diese auch frei für alle Interessierten zur Verfügung und möchte damit einen Beitrag zu einer gelingenden Integration leisten.

Der Vortrag wurde am 29.9.2016 bei der Mobile Learning Tagung an der PH Oberösterreich aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=HnRqX4ShyzY

Dr. Alfons Stadlbauer: Mit Tablet punkt.genau präsentieren und visualisieren

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Tablet, Surface und Co bieten viele neue Möglichkeiten und machen die Welt der Präsentationen ein Stück faszinierender. Lernen Sie bei der Präsentation von Alfons Stadlbauer die besten Apps zum Visualisieren und Präsentieren kennen und holen Sie sich wertvolle Tipps zum Zeichnen von Symbolen, Figuren, Aktionen und Situationen. Ob im Unterricht, bei Konferenzen oder Informationsveranstaltungen - Tablets bieten mit dem richtigen Know-how fantastische Möglichkeiten.

Der Vortrag wurde am 29.9.2016 bei der Mobile Learning Tagung an der PH Oberösterreich aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=LMkzAwreTVE

Helmut Bauer: Einsatz von Tablets im Unterricht – Anspruch und Wirklichkeit

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Mag. Helmut Bauer von der Bundeshandelsakademie I Salzburg berichtet seine Erfahrungen aus zwei Jahren Unterricht mit Tablets: Wie sieht das idealtypische Unterrichtsszenario aus?
Welche Gefahren lauern sowohl didaktisch/methodisch als auch technisch? Die Einführung des digitalen Buches – eine Initialzündung für den Unterricht mit mobilen Devices?

Der Vortrag wurde am 29.9.2016 bei der Mobile Learning Tagung an der PH Oberösterreich aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=rwVh72Ag2xE

Bernhard Fischer: Mobiles Lernen im Unterricht – Erfahrungen aus der Praxis

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.00 (2 Votes)

Bernhard Fischer von der Neuen Mittelschule St. Martin/Mkr. zeigt in seinem Vortrag die Möglichkeiten von Tablets im Unterricht und eröffnet neue Perspektiven des Lehrens und Lernens. Profitieren auch Sie von seinen Erfahrungen. Was hat sich bewährt, was nicht und auf was muss man achten?

Der Vortrag wurde am 29.9.2016 bei der Mobile Learning Tagung an der PH Oberösterreich aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=oGtm-veceoQ

Dr. Manuela Paechter: Unterrichten mit Tablets - Innovationspotential für den Unterricht?

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Dem Einsatz von Tablets im Unterricht wird in vielfacher Weise Innovationspotential zugeschrieben: größere Methodenvielfalt, höhere Motivation und Förderung der Selbstorganisation der Schüler/innen, bessere Vernetzung der Lehrer/innen und vieles anderes mehr. Im Vortrag diskutiert Dr. Manuela Paechter (Pädagogische Psychologie/Uni Graz), inwiefern Tablets diese Erwartungen erfüllen können. Dazu werden Forschungsergebnisse aus dem Projekt „Mobile Learning. Peer-Learning Schulprojekte mit Tablets." präsentiert. In welchen Bereichen und Schultypen zahlt sich der Medieneinsatz aus? Wie wichtig war der Einsatz von Tablets für das Erreichen der Lernziele? Zusammenfassend zieht Paechter folgendes Fazit:
- Das Tablet wird als notwendig für das Erreichen der Lernziele betrachtet.
- Im Vordergrund steht in allen Schulformen der Erwerb fachbezogener Kompetenzen sowie die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler zu motivieren.

Wichtig zu wissen ist, dass es bestimmte Faktoren für den Erfolg gibt. Es brauchte eine gewisse Offenheit für neue didaktische Methoden, eine genaue Vorbereitung und Planung, einen gezielten Einsatz sowie die technische Infrastruktur. Zudem sind Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen anzuraten.

Der Vortrag wurde am 29.9.2016 bei der Mobile Learning Tagung an der PH Oberösterreich aufgezeichnet.


Originallink: https://www.youtube.com/watch?v=QyeNSoDl5fg

Angeleiteter Leseunterricht digital

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)

Die Lehrerin liest mit ihrer 5. Klasse ein E-Book auf Tablets. Viele dieser Kinder aus Regensdorf sprechen Deutsch als Zweitsprache – rasch auf ein fragliches Wort tippen, schon ist eine Worterklärung da! Denn das E-Book – ein serienliterarischer Zeitreise-Krimi, im Alten Ägypten spielend – verfügt über ein elektronisches Glossar. Das Tablet bietet zudem Internet-Rechercheoptionen.
Für die Semantisierung von Wörtern wie «Blasebalg» stehen «auf Knopfdruck» Dutzende Bilder im Netz zur Verfügung. Doch wie orientiert man sich ohne gemeinsame Seitenzahlen gemeinsam im Text? Ist die Ausbildung einer mentalen Landkarte des Textes gegenüber einem physischen Buch erschwert? Bei der Bearbeitung von Leseaufträgen und im Kreisgespräch werden Auswirkungen auf die Orientierung im Text-Internet-Kontext, die Texterinnerung, die lexikalische Speicherung sichtbar. Im Interview berichtet die Lehrerin von ambivalenten Beobachtungen und Erfahrungen mit der digitalen Klassenlektüre.


Originallink: https://youtu.be/SscaUSdiRAI

logo-ipadatschool