Anzeige:

Grundlagen

Unter Grundlagen findest du alle Themen, die für den Beginn der Nutzung des iPads, seines täglichen Einsatz und die die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern nützlich sind.

Alles über AirPlay

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.93 (36 Votes)

AirPlay? Was ist das? Ganz einfach, AipPlay ist meiner Meinung nach mit der Hauptgrund, der das iPad für uns Lehrer so faszinierend macht und es für den schulischen Einsatz geradezu prädestiniert. In diesem Special möchte ich die Funktionsweise von AirPlay erläutern und einige der zahlreichen Möglichkeiten vorstellen, die damit möglich werden.

Was ist AirPlay eigentlich?

AirPlay ist ein Streaming-Protokoll, das von Apple bereits 2004 unter dem Namen AirTunes auf den Markt gebracht wurde und das es dem Anwender leicht machen soll, ohne auf technische Begebenheiten wie DRM-Schutz, Auflösung oder Netzwerk achten zu müssen, Videos, Fotos, Musik, Spiele oder auch den gesamten Bildschirminhalt drahtlos an geeignete Geräte zu übertragen. Dabei werden unter diesem Namen diverse Dienste und Übertragungsprotokolle (RAOP, RTS, DAAP, SDP,HTTP-Streaming, DACP, NTP, ...) zusammengefasst. Als Grundlage dient dabei Apples eigene DNS-Erweiterung Bonjour, die es ermöglicht, dass sich die unterschiedlichen Geräte in einem Netzwerk auch ohne die Hilfe des Anwenders finden. Da dies alles automatisch funktioniert und somit vom Nutzer über einen einzigen Button bedient werden kann, wird AirPlay zu einem leicht bedienbaren, flexiblen, kabellosen und für die Schule äußerst gut geeigneten Dienst, der in dieser Form bisher von keinem anderen Hersteller geboten werden kann. Der Anwender muss lediglich dafür sorgen, dass alle Geräte mit Strom versorgt sind und sich im gleichen Netzwerk befinden.

Weiterlesen...

PC oder Laptop als WLAN-Hotspot

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.88 (21 Votes)

Welcher iPad-affine Kollege kennt das nicht? Man kommt in ein Klassenzimmer und möchte mit seinem iPad z. B. einen in der vorangegangenen Stunde begonnenen Eintrag weiterschreiben oder die Schüler eine Internetrecherge durchführen lassen, doch leider befindet sich in diesem Klassenzimmer nicht die benötigte Ausstattung. Schnell ist ein Beamer organisiert und an das eigene Laptop oder den (Lehrer-) PC angeschlossen. Eine Netzwerkbuchse ist zwar vorhanden, nur fehlt leider das WLAN-Funktnetzwerk, um den mobilen Geräte den Zugang zum Internet zu ermöglichen oder auch mit Hilfe des AirServer-Tools den Inhalt des iPads kabellos auf das MacBook und somit den Beamer zu spiegeln. Doch auch hier hilft das Laptop/der PC weiter, kann man es doch recht einfach in einen WLAN-Hotspot verwandeln. Allerdings wird in diesem Tutorial vorausgesetzt, dass als Betriebssystem entweder Windows 7, Windows 8 oder der Windows 2008 Servern R2 installiert ist. Ein Tipp für Windows XP-Benutzer folgt am Schluss.

Weiterlesen...

Der MAC als WLAN-Hotspot

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.86 (22 Votes)

Welcher iPad-affine Kollege kennt das nicht? Man kommt in ein Klassenzimmer und möchte mit seinem iPad z. B. einen in der vorangegangenen Stunde begonnenen Eintrag weiterschreiben oder die Schüler eine Internetrecherge durchführen lassen, doch leider befindet sich in diesem Klassenzimmer nicht die benötigte Ausstattung. Schnell ist ein Beamer organisiert und an das eigene MacBook oder MacBookAir angeschlossen. Eine Netzwerkbuchse ist zwar vorhanden, nur fehlt leider das WLAN-Funktnetzwerk, um den mobilen Geräte den Zugang zum Internet zu ermöglichen oder auch mit Hilfe des AirServer-Tools den Inhalt des iPads kabellos auf das MacBook und somit den Beamer zu spiegeln. Doch auch hier hilft das MacBook (grundsätzlich funktioniert das bei jedem modernen MAC) weiter, kann man es doch recht einfach in einen WLAN-Hotspot verwandeln.

Weiterlesen...

Einsatzszenarien im Klassenzimmer

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (3 Votes)

Szenario 1 (einfach)

Technische Voraussetzungen:

  • Ein iPhone 3GS/4/4S/5 oder ein iPad 2/3/4
  • Boxen und ein Klinkenkabel

Möglichkeiten:

logo-ipadatschool

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok