Anzeige:

morgenweb.de: Private Computer als Lückenfüller

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 0.00 (0 Votes)

STUTTGART. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zeigt sich aufgeschlossen für den Einsatz von privaten Tablet-Computern und Smartphones im Unterricht. "Eigene Geräte stellen eine persönliche Lernumgebung zur Verfügung, die auch über das Schuljahr hinaus Bestand haben kann", schreibt die CDU-Politikerin in ihrer Antwort auf einen Antrag des SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Fulst-Blei. Der Mannheimer Abgeordnete hält aber bei der Digitalisierung der Schulen "ein bisschen mehr Dampf für notwendig".

Zur News

logo-ipadatschool