Anzeige:

Bluetooth Lautsprecher für jede Gelegenheit

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.83 (23 Votes)

Um meine mobilen Endgeräte eben auch mobil und bei jeder Gelegenheit einsetzen zu können, ohne gleich Kabel verlegen zu müssen, habe ich mir in den in der Vergangenheit eine kleine Auswahl von akkubetriebenen Lautsprechern angesehen. Um unabhängig von einem vorhandenen WLAN-Netz zu sein, entschloss ich mich dabei bereits im Vorfeld dazu, auf Apples Air-Play-Technik zu verzichten und setzte voll auf Bluetooth. Der Bluetooth-Standart garantiert dabei, dass so ziemlich jedes bluetoothfähige Endgerät mit dem Lautsprecher kompatibel sein sollte.

Insgesamt war ich bei der Suche dann doch sehr anspruchsvoll, denn die Lautsprecher sollten folgende Forderungen erfüllen:

  • Bluetooth wird unterstützt
  • sie sollten leicht transportierbar sein
  • sie müssen akkubetrieben sein und die Laufzeit midestens fünf Stunden betragen
  • ein Raum von der Größe eines Klassenzimmers sollte damit ausreichend laut beschallt werden können
  • die Tonqualität sollte wenigstens gut sein

Das größte Problem für die akkubetriebenen Lautsprecher war dabei, wie sich dann zeigte, meine Vorstellungen in Sachen Lautstärke zu erfüllen. Fast alle Kandidaten scheiterten an dieser Forderung. Immerhin fand ich dann doch einen Kandidaten, der meine Wünsche alle gut erfüllte, beziehungsweise deutlich übertraf ... bis auf eine!

Als eindeutiger Sieger aus meinem kleinen Test ging der "SoundLink Bluetooth Mobile Speaker" der Firma Bose hervor. Besonders überzeugte mich der satte und kräftige Sound von guter Qualität, den man einem so kleinen Kästchen von gerade einmal 24 auf 13 auf 5 Zentimetern gar nicht zugetraut hätte. Auch die Laufzeit stellte mich zufrieden. Einen Schultag hält sie locker durch und hat danach sogar noch ein paar Reserven übrig. Möchte man noch mehr, kann man immer noch das Netzteil anschließen. Die Box ist äußerst stabil gebaut und hat bei mir inzwischen mehrere Schullandheimaufenthalte, drei Segelwochen und mehrere Strandurlaube mit Jugendlichen ohne einen nennenswerten Kratzer überstanden. Auch die Bedienung ist kinderleicht. Ist das Gerät einmal mit einem Mobilteil gekoppelt, merkt es sich die Verbindung, sodass man es nur noch einschalten muss und anschließend höchstens noch die Lautstärke anpassen muss. Mehr gibt es dann nicht mehr zu tun. Aber auch Geräte ohne Bluetooth können problemlos per Klinkenkabel angeschlossen werden.

Insgesamt stellte mich die Bose-Box also hoch zufrieden ... ja, bis auf eine Kleinigkeit, die leider nicht wirklich eine Kleinigkeit ist. Ich spreche vom Preis, der für diesen kleinen Brüllzwerg zu entrichten ist. Satte 300 € musste ich dafür bezahlen. Nach all meinen Erfahrungen, die ich in der Zeit, seit ich diese Box besitze, mit ihr gemacht habe, muss ich allerdings zugeben, keinen einzigen Euro des Anschaffungspreises zu bedauern. Qualität hat nun mal ihren Preis. Und dass die Firma Bose nicht unbedingt den Ruf eines Billiganbieters hat, muss ich vermutlich auch nicht extra erwähnen.

Von meiner Seite gibt es für diese Box eine klare Kaufempfehlung.

 

logo-ipadatschool