Anzeige:

Didacta 2013: Lade-, Synchronisations- und Aufbewahrungsstationen für iPads

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.13 (8 Votes)

Auf mehreren Ständen der diesjährigen Didacta wurden Aufbewahrungs- und Transportlösungen für iPads in kleineren und größeren Mengen vorgestellt. Vier verschiedene Angebote von unterschiedlichen Firmen möchte ich im Folgenden vorstellen.

Cube, Systemkoffer und Trolley von PARAT

Der Hersteller PARAT aus Remscheid stellte drei Lösungen für unterschiedliche Anzahlen von iPads vor. Alle drei Lösungen wirken auf mich sehr modern, elegant und hochwertig.

1. PARAPROJEKT® CUBE i10

parat-cube

Der PARAPROJEKT® CUBE i10 ist eine Lade-, Synchronisations- und Aufbewahrungsstation für bis zu 10 iPads (iPad 2, 3, 4 und mini). Die kleine würfelförmige Box ist stapelbar, verschließbar und ist für eine Wandmontage geeignet. Das Gehäuse besteht zu großen Teilen aus Plastik. Die einzelnen Slots sind so großzügig dimensioniert, dass die iPads nicht aus einer vorhandenen Schutzhülle genommen werden müssen. Durch austauschbare Kabel lassen sich iPads sowohl über den alten 30-Pin Connector als auch über den neuen Lightning Connector laden bzw. synchronisieren. Ein Host-Computer wird automatisch erkannt (per USB oder WLAN) und die Synchronisation gestartet. Das integrierte Netzteil, die originalen Ladegeräte werden nicht benötigt, lädt jedes Gerät mit jeweils 2,1 Ampere.

Der CUBE i10 war mit seinen Maßen von 35x30,5x35 cm die raumsparendste Aufbewahrungsmöglichkeit für eine kleinere Stückzahl von iPads, die ich auf der Didacta finden konnte. Der Preis bewegt sich pro Cube um die 700 €.

2. PARAPROJEKT® CASE

parat-caseDas PARAPROJEKT® CASE ist ein sehr schicker Systemkoffer, der bis zu 16 iPads fasst. Er besteht aus einem sehr stabilen Kunststoffgehäuse, das mit einem Aluminiumrahmen stabilisiert wird. Am Boden sind vier Laufrollen montiert und mit Hilfe eines Teleskopauszugs lässt sich der Koffer auch sehr leicht transportieren. Gesichert ist der Inhalt mit zwei Zugschlössern mit integrierten Zahlenschlössern. Das Innere wirkt auf mich sehr durchdacht und hochwertig. Die iPads sind jeweils in einem weichen Fach gut aufgehoben und werden von oben per austauschbarem Kabel geladen. Auch hier werden die Geräte von der eingebauten Technik gleichzeitig synchronisiert und geladen, und das auch bei geschlossenem Deckel. Ein Staufach für das zur Synchronisation notwendige Laptop ist vorhanden.

Der 71x39,5x47,7 cm große Koffer wiegt ohne iPads knapp 15 kg und soll um die 1500 € kosten.

3. PARAPROJEKT® TROLLEY i32

parat-trolleyDer PARAPROJEKT® TROLLEY i32 ist ein Transportwagen für bis zu 32 iPads. Sie wirkte sehr stabil und modern auf mich, wobei mir allerdings die Blechtüren etwas klapprig wirkten. Mit Hilfe von eingebauten LED's auf der Oberseite der Box lässt sich problemlos der Ladezustand der iPads auch bei verschlossenen Türen überprüfen. Die einzelnen Fächer sind auch hier gut gepolstert, die beiden Türen können mit einem Vorhängeschloss gesichert werden. Das vorhandene Laptopfach ist extra abschließbar. Ein Netzwerkanschluss für einen Access Point ist ebenfalls vorhanden.

Der Trolley besitzt die Maße 82x53,5x93 cm und wiegt ohne iPads ca. 72 kg. Der Preis beträgt ca. 1800 €.

Weitere Informationen:

Der TabCabby von LapCabby

tabcabbyDer TabCabby von "mobile IT Systems" aus München-Haar/Gronsdorf ist wie der oben beschriebene Trolley ein massiver Transportwagen. Mit seinen abgerundeten und mit farbenfrohem Gummi gepolsterten Ecken und den sehr stabil wirkenden Rollen scheint dieser Wagen auch dem härtesten Schulalltag standhalten zu können. Bei ihm werden die Tablets in Schubladen gelagert, die auf metallenen Schienen laufend ausziehbar sind und ansonsten aus Plastik bestehen. Die Kabel werden mit Clips festgeklemmt, sodass der Wagen auf mich einen sehr aufgeräumten Eindruck machte. Gesichert werden die massiven Türen mit einem Zweipunktschließsystem, das auf der Oberseite auf- bzw. verschlossen wird.

Der TabCabby besitzt die Maße 70,3x61,6x111,5 cm, ein Gewicht ist nicht angegeben. Es gibt ihn in zwei unterschiedlichen Varianten. Beim günstigeren Modell "TabCabby" für knapp 1500 € werden die Tablets mit Hilfe ihrer eigenen Ladegeräte und einer großen Steckdosenkolonne auf der Rückseite timergesteuert geladen. Das teurere Modell "TabCabby Charge & Sync" für ca. 3600 € besitzt ein zentrales Ladesystem und kann die Tablets auch synchronisieren.

Weitere Informationen:

iPad-Leasing von Mobiles Lernen

Die Firma Mobiles Lernen aus Unna (Hannover, Ettlingen) bietet im Rahmen ihres Leasing-Angebots auch die dazugehörigen Aufbewahrungsboxen an. Diese werden in unterschiedlichen Ausstattungen angeboten. Die Preise beginnen hier für einen Transportwagen für 24 Tablets ab 2250 €, wobei auch hier ein Leasingvertrag abgeschlossen werden kann. Zusätzliche Angaben dazu findet ihr unten im verlinkten Prospekt.

Weitere Informationen:

logo-ipadatschool